Spezielle Hinweise zum Datenschutz im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Auf Grund der Corona-Pandemie erhebt der Würmtal-Zweckverband mittels Selbstauskunft bzw. Kontaktnachverfolgungsformular personenbezogene Daten. Diese werden ausschließlich im Würmtal-Zweckverband aufbewahrt. Zweck der Datenverarbeitung ist die Rückverfolgbarkeit von Infektionen mit COVID-19.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Gesundheitsdaten ist Art. 9 Abs.2 Buschst. i DSVGO i.V.m. Art. 8 Abs 1 Satz 1 Nr.4 BayDSG. Soweit darüber hinaus personenbezogene Daten verarbeitet werden, die nicht wie die Gesundheitsdaten unter Art.9 Abs. 1 fallen, ist die Rechtsgrundlage hierfür Art. 6 Abs. 1 Buchst. d DSGVO (Verarbeitung personenbezogener Daten zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person). Hierzu zählt auch die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Überwachung von Epidemien und deren Ausbreitung. Weitere Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO und Art. 6 Abs. 1 Buchst. e bzw. Art. 6 Abs. 3 DSVGO i.V.m. Art. 4 Abs. 1 BayDSG. Eine Datenverarbeitung und Datenweitergabe an Dritte erfolgt ausschließlich gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

Die Daten werden spätestens 2 Monate nach Ihrem Besuch gelöscht.

Drucken